KLIMASCHUTZ TRIFFT FAIREN HANDEL: CARROTMOB IN LEMWERDER

Kurz und Knapp:

SCHULE:

Gymnasium Lemwerder

DATUM UND ORT:

08.09.2018, Weltladen Lemwerder

BESUCHENDE:

Circa 100 Personen

SUMME UND MASSNAHMEN:

Im Rahmen des Projekts wurden Maßnahmen zum Sparen von Energie im Weltladen beschlossen, die vor allem an der Isolierung und der Beleuchtung des Weltladens ansetzten. 

O-TON LEHRKRAFT:

„Ein Einsatz für Nachhaltigkeit und fairen Welthandel lohnt sich immer.“

Im Zeichen der Karotte für mehr Klimaschutz, hieß es am 08. September in Lemwerder. Schüler*innen des Gymnasium Lemwerder haben im örtlichen Weltladen einen Carrotmob organisiert. Mit selbst gestalteten Flyern und verschiedenen Aktionen luden sie interessierte Passantinnen und Passanten zu einer spontanen Teilnahme ein.

Mit dem Argument, dass der heutiger Einkauf im Weltladen dazu führt, dass neben den Vorteilen des fairen Handels auch noch das Klima geschützt wird, ließen sich viele Besucherinnen und Besucher des Weltladens von der Carrotmob-Aktion überzeugen und die Anzahl der Einkaufenden im Weltladen lag deutlich über dem normalen Durchschnitt.

Noch mehr Carrot-Stories:

CARROTMOB IN MOERS – KAROTTE TRIFFT TEE

Am 18.6.2018 gab es beim ersten Carrotmob in Moers bei „Tee Geschwendner“ in der Innenstadt selbstgebackenen Karottenkuchen und jede Menge Informationen zum Thema Klimaschutz. Hinter der Aktion stehen 14 Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses…

Zur Carrot-Story »

ERSTER CARROTMOB IN BERLIN

Schüler*innen starten einen Carrotmob in Berlin „Dabei gelernt haben wir halt auch, dass es viel in der Umwelt auf jeden Fall zu machen gibt und dass man immer einen Schritt voraus sein muss, und halt auch wissen muss, was man tun kann. Und dass man halt auch immer…

Zur Carrot-Story »