KLIMASCHUTZ TRIFFT FAIREN HANDEL: CARROTMOB NUMMER 2 IN GOSLAR

Kurz und Knapp:

 

SCHULE:

BBS 1 Goslar -Am Stadtgarten-

DATUM UND ORT:

21.09.2018, Innenstadt Goslar

BESUCHENDE:

Circa 250 Personen

SUMME UND MASSNAHMEN:

Der Weltladen schafft mit dem zusätzlich erwirtschafteten Umsatz Perlatoren für das eigene Ladenlokal an und bessert damit seine Klimabilanz durch das Einsparen von Wasser auf. Ein weiterer Teil der Einnahmen fließt in ein Klimaschutzprojekt im globalen Süden. 

O-TON LEHRKRAFT:

„Das Projekt Carrotmob macht Schule ermöglicht eine praxisnahe Förderung zahlreicher Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, schafft Vernetzungs- und Kooperationsmöglichkeiten,  leistet einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und ist öffentlichkeitswirksam.“

Eine Klasse der Fachoberschule Wirtschaft hat das Projekt Carrotmob @ Faire Woche 2018 in Zusammenarbeit mit dem Weltladen EL PUENTE e.V. in Goslar geplant und durchgeführt. Für ihren Carrotmob haben die Schülerinnen und Schüler am 21.09.2018 einen Stand in der Nähe des Wochenmarktes in der Innenstadt von Goslar aufgebaut. Dort informierten sie Passantinnen und Passanten über Klimawandel, Klimaschutz und Fairen Handel.

Schülerinnen und Schüler in selbst genähten Karottenkostümen verteilten dabei Gutscheine für Überraschungen, wie Fairtrade-Stofftaschen zum Bemalen, Bleistifte, Getränkeverkostung oder fair gehandelte Schokoriegel, die am Aktionstag im Weltladen eingelöst werden konnten. Im Weltladen wurden nicht nur die Gutscheine eingelöst, sondern die Besucherinnen und Besucher kauften nebenbei auch gleich noch ein.

Der Umsatz an diesem Tag war damit höher als an anderen Markttagen: Ein voller Erfolg für das Projektteam!

Ein Teil der Einnahmen wird für eine Klimaschutzmaßnahme im Ladenlokal und zur Unterstützung eines Klimaschutzprojektes der Quinoa-Kooperative ANAPQUI in Bolivien eingesetzt. Durch die Aktion und die damit einhergehende Berichterstattung wurde der Bekanntheitsgrad des Weltladens gesteigert, in dem sich schon über 30 Jahre ausschließlich Ehrenamtliche engagieren. Schule und Weltladen möchten auch in Zukunft gemeinsame Projekte durchführen.

Die Schülerinnen und Schüler wurden für die Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere im Hinblick auf die Lebensbedingungen und die Landwirtschaft in den Ländern des Globalen Südens, sensibilisiert. Sie haben sich aktiv über den Klimaschutz informiert und Veränderungsmöglichkeiten des eigenen Konsumverhaltens kennengelernt.

Text verfasst von Elsa Vorberg, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Schule und Lehrerin; überarbeitet von Carrotmob macht Schule  

Hier geht es zum Bericht auf der Schulwebsite. 

Und hier zu einem Pressebericht 

Noch mehr Carrot-Stories:

ERSTER CARROTMOB IN BERLIN

Schüler*innen starten einen Carrotmob in Berlin „Dabei gelernt haben wir halt auch, dass es viel in der Umwelt auf jeden Fall zu machen gibt und dass man immer einen Schritt voraus sein muss, und halt auch wissen muss, was man tun kann. Und dass man halt auch immer…

Zur Carrot-Story »

FEIERN FÜR DEN KLIMASCHUTZ IN HANNOVER

Etwa 100 Jugendliche der Jahrgangsstufen 9 bis 11 der Integrierten Gesamtschule Hannover-Linden trafen sich am Pfingstmontag 2017, um dem Klimawandel feiernd den Kampf anzusagen. Unter dem Motto „Feiern für den Klimaschutz“ hatten einige ihrer…

Zur Carrot-Story »