Was ist ein Carrotmob?

Bei einem Carrotmob treffen sich viele Menschen in einem ausgesuchten Ladengeschäft und kaufen ein. Die so erzielten Einnahmen investiert das Ladengeschäft in Maßnahmen für den Klimaschutz – das können zum Beispiel sparsame Kühlgerate oder der Umstieg auf Ökostrom sein. Das Ziel von Carrotmob macht Schule ist, dass Schülerinnen und Schüler einen Carrotmob organisieren.

Hier geht es zur Webdefinition.

Was ist das Aktions-Set?

Das Carrotmob-Aktions-Set bildet den Einstieg in das Programm Carrotmob macht Schule und besteht aus Ideenkarten, Impulskarten, einem Projektplanungs-Tool und dem Carrotmob macht Schule-Handbuch. Mit den Materialien erhalten Sie alles, was Sie benötigen, um Ihr Carrotmob-Projekt zu starten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, einen Workshop zu besuchen oder eine intensive Projektbetreuung wahrzunehmen.

Hier finden Sie mehr Infos zu den Inhalten.

Nutzen des Projekts

Unser Klima

verändert sich aufgrund des Austoßes von Treibhausgasen durch den Menschen. Mit teils dramatischen Auswirkungen, die weltweit, aber auch in Deutschland spürbar sind. Carrotmob macht Schule hilft dabei, Menschen auf die Thematik aufmerksam zu machen und auch messbar den Kohlendioxidausstoß zu verringern. Jeder von Schülerinnen und Schülern durchgeführte Carrotmob führt zu einem langfristig verringerten Energieverbrauch in einem Geschäft und senkt so die CO2-Emissionen messbar – ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz.

Schülerinnen und Schüler

erweitern ihr Wissen zu den Themen Klimawandel, Klimschutz und Nachhaltigkeit. Sie werden auf lokaler Ebene zu einer der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit aktiv. Sie planen weitgehend selbstorganisiert einen Carrotmob und führen die öffentliche Veranstaltung auch praktisch durch. So steigern sie persönliche und berufsrelevante Fähigkeiten und ihre Gestaltungskompetenz. Sie erleben Selbstwirksamkeit in ihrem Handeln und sammlen wertvolle Einblicke in eigenverantwortliche Projektarbeit.

Pädagoginnen und Pädagogen

bekommen mit dem Carrotmob-Aktions-Set einen starken fachlichen und methodischen Impuls. Sie bringen ein modernes und vielseitiges Klimaschutzprojekt an ihre Schule, vermitteln ihren Schülerinnen und Schülern zukunftsrelevante Themen und bereichern so das Angebot ihrer Schule.

Schulen

haben die Möglichkeit zur Teilnahme an einem von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums ausgewählten Projekts. Das bundesweite Projekt steigert durch die regionale Öffentlichkeitswirksamkeit das Interesse aller Beteiligten, gegen den Klimawandel aktiv zu werden. Die Bildungseinrichtungen strahlen auf die umliegenden Viertel aus und sind Vorreiter im Klimaschutz.

Unternehmen

tragen durch einen Carrotmob aktiv zum Klimaschutz bei, reduzieren ihre Energiekosten und arbeiten aktiv an einem grünen Image. Durch den Austausch von Leuchtmitteln reduzieren sich beispielsweise die Energiekosten und die CO2-Bilanz verbessert sich. Der Mehrumsatz des Carrotmobs hilft bei der Finanzierung und die professionelle Energieberatung sorgt für die bestmögliche grüne Investition.

Mit der Carrotmob-Akademie waren wir in ganz Deutschland unterwegs. Landauf, landab waren die Leute begeistert von der Idee, Konsum und Klimaschutz zu koppeln.

Christian Grundmann

von 2012 bis 2014 Leiter des Vorläuferprojekts von Carrotmob macht Schule

Nur über den Klimawandel reden? Bei Carrotmob macht Schule nehmen die Schüler den Klimaschutz selbst in die Hand – aktiv und kreativ. Vom Carrotmob am Ende des Projekts profitieren alle: Schüler, Unternehmen und Umwelt.

Marie-Luise Herrmann

hat ein Carrotmob-Pilotprojekt an einem Münchner Gymnasium begleitet

Mitmachen

Werden auch Sie Teil von Carrotmob macht Schule und tragen so zum Klimaschutz bei!

Jetzt kostenlos teilnehmen

Ansprechpartner

Andreas Obermeier

Green City e.V.

Pädagogisches Konzept,  Durchführung und Konzept der Fortbildung, Carrotmob-Beratung

Lindwurmstraße 88
80337 München

Tel (089) 890 668 – 329
Fax (089) 890 668 – 66

andreas.obermeier@greencity.de
www.greencity.de

Georg Grosse-Löscher

BildungsCent e.V.

Programmentwicklung, Koordination der Fortbildungen, Schulbegleitung

Oranienstraße 183
10999 Berlin

Tel (030) 610 8144 – 96
Fax (030) 610 81 44 – 50

ggrosse-loescher@bildungscent.de
www.bildungscent.de