Am Morgen des 20. September 2018 sammelten Firmbewerber*innen der Pfarreiengemeinschaft Niederehe zusammen mit ihren Klassenkamerad*innen von der Augustiner-Realschule plus in Hillesheim für den Klimaschutz.

Als Karotten verkleidet haben sie in der Schule gebackene Apfel-Möhren-Cookies gegen eine Spende angeboten. Stolze 286,71€ kamen so zusammen.

Mit dem Geld soll die alte Schaufensterbeleuchtung des Dauner Weltladens durch energiesparsame LED-Lampen ersetzt werden. Im Vorfeld haben sich die Schüler*innen im Unterricht und die Firmbewerber*innen im Rahmen eines Firmprojektes intensiv mit dem Thema Fairtrade und klimabewusstem Handeln auseinandergesetzt.

Ein interessanter Vormittag mit vielen spannenden Begegnungen!

Text verfasst von: Philipp Hein, Gemeindereferent Pfarreiengemeinschaft Niederehe

Schule/Bildungseinrichtung:

Pfarreiengemeinschaft Niederehe und Augustiner-Realschule plus

Datum und Ort:

20.09.2018, Fairer Marktplatz Hillesheim 

Besuchende:

Circa 250 Personen

Summe und Maßnahmen:

Insgesamt kamen 286,71 Euro zusammen, die in die energetische Modernisierung der Schaufensterbeleuchtung des Dauner Weltladens investiert werden. 

O-Ton Lehrkraft:

„Mit dem umfangreichen Materialangebot können die Jugendlichen im Vorfeld inhaltlich gut vorbereitet werden. Der Carrotmob selbst bietet die Chance durch ein niedrigschwelliges Angebot mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen und sie für das Thema zu sensibilisieren. Durch die unkomplizierte finanzielle Unterstützung, in unserem Fall für die Anschaffung von Karottenkostümen, können die Jugendlichen zudem gut motiviert werden und das Projekt erzielt eine gute Außenwirkung.“