Die Kooperation zwischen dem Weltladen Ottensen und der Hamburger Eidelstedtschule kam erst kurz vor dem Start der Fairen Woche 2018 zustande, doch der Aktionstag am 21. September wurde für alle Teilnehmenden und Besuchende eine spannende Erfahrung.

Zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Julie Heitmann und ihrem Lehrer Georg Grimm organisierten die 17 Schülerinnen und Schüler der Nachhaltigkeitsgruppe einen im wahrsten Sinne des Wortes „leuchtenden“ Carrotmob: Die insgesamt über 50 an der Durchführung beteiligten Schülerinnen und Schüler trugen orangene Warnwesten, um vorbeigehende Passantinnen und Passanten auf ihre Aktion vor und im Weltladen Ottensen aufmerksam zu machen.

Fünf Mitmach-Stationen luden ein, sich mit dem Thema Klimaschutz und Fairer Handel spielerisch auseinander zu setzen. Eine tolle Idee war, dass alle Schülerinnen und Schüler zu Beginn ausschwärmten, um Interviews zu führen: Die Inhaber verschiedener Läden und auch Fußgängerinnen und Fußgänger wurden befragt, was sie für den Klimaschutz tun und anschließend zum Carrotmob in den Weltladen eingeladen.

An einer Wand wurden Vorsätze gesammelt, die jeder im Alltag für eine zukunftsfähige und gerechte Welt umsetzen kann. Der Verzicht auf Coffee-to-Go-Becher, eine Umstellung auf Ökostrom oder der Konsum von fair gehandelten Bio-Lebensmitteln wurden neben vielen weiteren Ideen genannt.

Da viele der Jugendlichen noch nie im Weltladen waren führten die FairTrade-Expertinnen Frau Janssen und Frau Grossmann kleinere Grüppchen durch ihren Laden und erklärten das Konzept. Dort konnten gleich noch fair gehandelte Leckerbissen und schöne, handgemachte Kleinigkeiten erstanden werden. Und wer sich nach so vielen neuen Eindrücken noch sportlich betätigen wollte, konnte sich im Karotten-Sackhüpfen mit den Anderen messen.

Die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen bleiben den Schülerinnen und Schüler der Eidelstedtschule sicher auch durch die lustigen Schnappschüsse beim abschließenden Karotten-Foto-Shooting in Erinnerung.

Schule:

Stadtteilschule Eidelstedt

Datum und Ort:

21.09.2018, Weltladen Ottensen (Hamburg) 

Besuchende:

Circa 40 Personen

Summe und Maßnahmen:

Aufgrund eines kurzfristigen und nicht geplanten Wechsels des Ladens finden keine direkten Investitionen statt. Der Weltladen wird Weiterbildungen für Schülerinnen und Schüler zum Thema fairen Handel anbieten. 

O-Ton Lehrkraft:

„Die flankierende Maßnahmen durch BildungsCent e.V. waren sehr hilfreich, als Lehrer ist die Zeit zum Planen sehr begrenzt, Unterstützung hilft da sehr. Das Abspringen des Ladengeschäftes war durch die Unterstützung von Green City  und Bildungscent problemlos zu bewältigen. Die Schülerinnen und Schüler müssen und wollen planen und sind damit von sich aus motiviert!“